Mercedes-Benz unterstützt Golf-Stadtmeisterschaften der Jugend

Mit einem stolzen Titel nahm Jasper Schürmann Abschied von der Jugend: Der 18-jährige gewann die zum fünften Mal unter der Schirmherrschaft von Mercedes-Benz und Mini ausgespielte Stadtmeisterschaft der Golf-Jugend und setzte damit eine Serie fort. Alle Champions stellte bisher der Dortmunder GC. Die Entscheidung auf dem RSB-Kurs in Brackel brachte eine Neuauflage des Duells zwischen Jasper Schürmann und Benedikt Felgenhauer auf der letzten Runde der DOGC-Clubmeisterschaften. Vor drei Wochen hatte sich Benedikt am letzten der 54 Löcher zum Meister gekrönt. Diesmal triumphierte Jasper, der am ersten Tag in der Reichsmark mit 73 Schlägen um einen besser war als sein zwei Jahre jüngerer Rivale – auch weil er bis zur Fünfzehn nur par gespielt hatte. Schürmann baute seinen knappen Vorsprung mit 77 um weitere zwei Schläge aus und holte sich damit seinen zweiten Stadt-Titel nach 2011. Benedikt Felgenhauer brauchte sogar das Stechprotokoll um den Angriff seines Bruders Konstantin - beide 153 Schläge – auf den zweiten Platz abzuwehren. Konstantin spielte mit 74 die beste Runde des zweiten Tages und wurde Netto-Bester.

Van Zwoll Vierter

Henrik van Zwoll, der mit 74 am ersten Tag gut im Rennen gelegen hatte, rutschte mit einer 80 auf Platz vier. Marcus Lotte machte nach 81 mit 76 noch einiges gut. Moritz Schwarzbach (85 + 80) auf Platz sechs war bester RSB-Spieler. Nahezu im Alleingang steuerte Hannah Lena Maschong (GC Castrop-Rauxel) ihren dritten Titel an. Sie war mit 81 und 74 zweimal Tages-Beste. Clara Burmann war mit 90 und 78 nur im zweiten Durchgang eine echte Konkurrentin. Carola Schulz vom RSB machte mit 97 + 84 Anna Sybrecht (95 + 88) Rang drei streitig.
Peter Schütze