Mercedes-Benz

AWGC-Turnier erwartet 5000. Teilnehmer

Von Dr. Peter Schütze

Der Sponsor ist in Erwartung einer großen Zahl. Die Dortmund-Niederlassung von Mercedes-Benz sieht dem 5000. Teilnehmer ihrer vor 2013 ins Leben gerufenen Turnier-Serie „After-Work Golf Cup (AWGC)“ entgegen, die  jetzt im achten Jahr parallel auf den Anlagen des Dortmunder Golfclubs und des Royal St. Barbara´s GC ausgespielt wird. Aller Voraussicht nach wird diese Zahl im September oder Oktober erreicht, offen ist nur noch, ob in der Reichsmark oder an der St. Barbara-Allee.

Begonnen hat die Erfolgsstory des AWGC als Versuchsballon im Frühling 2013. Da hoben der damalige Dortmunder Mercedes-Chef Gerd Hewing und DOGC-Präsident Klaus Leithe diese neue Turnierserie aus der Taufe. Parallel dazu geschah in Brackel beim Royal St. Barbara´s GC das Gleiche. Aber der Start war ernüchternd: Im Dortmunder Süden kamen nur 30 Spieler zur Premiere, im Osten waren es zwei mehr. Am Ende des Jahres hatten sich die Zahlen auf 273 beim DOGC (Durchschnitt 46) und 260 beim RSB  (Durchschnitt 43 summiert). Zufriedenheit kehrte ein.

Das umso mehr, als die Saison 2014 im April in der Reichsmark mit 77 Golfern startete – ein Ergebnis, das nur einmal, im Juni 2015, mit 81 übertroffen wurde. Am Ende des zweiten AWGC-Jahres stand beim Dortmunder Golfclub zudem die Rekordzahl von 408 Spielern zu Buche. Die absolute Bestzahl wurde indes in der dritten Saison erreicht, als im Wannebachtal 396 und in Brackel 308, also insgesamt 704 Aktive, zusammenkamen.

Insgesamt verteilten sich die AWGC-Teilnehmerzahlen von 2013 bis 19 - inzwischen waren auch die Damen mit ins Boot genommen -  auf 2025 beim DOGC und 2016 beim RSB. Dessen Glanzpunkt lag im vergangenen Jahr mit 340.  Negativ-Rekord waren hier die 260 vom Startjahr, beim DOGC waren es 157 in 2017. Aus diesem Jahr stammen auch die untersten Zahlen für einen Spieltag, es war der September-Termin mit jeweils 15 auf beiden Plätzen.

Die Saison 2020 hat sich vielversprechend angelassen: Zur Premiere in der Reichsmark kamen 57, zu den ersten beiden Turnieren in Brackel 96 Teilnehmer(innen). Sie machten die 5000 wahrscheinlich.